Bücher der Bibel – eine Übersicht und ein Merkvers

Wenn Du Dich in der Bibel zurechtfinden willst, dann hilft es, die Reihenfolge der biblischen Bücher zu kennen. Immerhin sind es im Alten Testament 39 und im Neuen 27 Schriften. In diesem Beitrag findest Du einen Merkvers, mit dem es Dir vielleicht leichter fällt, diese 66 biblischen Bücher in der richtigen Reihenfolge zu merken.

Darüber hinaus findest Du Informationen zur Entstehung und Gliederung des Kanons der Bibel – das heißt, der Zusammenstellung der 66 Bücher in der Bibel.

Schließlich liste ich alle Bücher der Bibel noch einmal in der Reihenfolge und Einteilung der Lutherbibel auf.

Merkvers zur Bibel

Meine Mutter hatte immer einen Spruch, mit dem sie sich die Reihenfolge der Bücher der Bibel merken konnte. Ich habe es so nie gelernt, sondern nur die einzelnen Namen der biblischen Bücher in der richtigen Reihenfolge gepaukt. Das kann ich zwar bis heute wie aus dem FF, aber manchmal denke ich, es wäre vielleicht einfacher, ich hätte das Sprüchlein gelernt.

Deshalb habe ich den Merkvers mal rausgesucht und möchte ihn euch hier weitergeben. Etwas weiter unten findet ihr dann auch noch einmal die Auflistung der einzelnen Bücher der Bibel in der Reihenfolge der Lutherübersetzung in der Revision von 1984 (die heute in der evangelischen Kirche gebräuchliche Fassung der Bibel). Dieser Merkvers stammt von M. Georg Ernst Göz (um 1800).

Merkvers 1
Merkvers - Altes Testament
In des Alten Bundes Schriften
merke in der ersten Stell:
Mose, Josua und Richter,
Ruth und zwei von Samuel.

Zwei der Kön´ge, Chronik, Esra,
Nehemia, Ester mit
Hiob, Psalter, dann die Sprüche,
Prediger und Hoheslied.

Jesaja, Jeremia.
Hesekiel, Daniel.
Dann Hosea, Joel, Amos,
Obadja, Jonas Fehl,

Micha, welchem Nahum folget,
Habakuk, Zephanja.
Nebst Hagai, Sacharja
und zuletzt Malechia.

Merkvers Neues Testament
In dem Neuen stehn Matthäus,
Markus, Lukas und Johann.
Samt den Taten der Apostel
unter allem vornean.

Dann die Römer, zwei Korinther,
Galater und Epheser.
Die Philipper und Kolosser,
beide Thessalonicher.

An Timotheus und Titus,
an Philemon, – Petrus zwei,
drei Johannes, die Hebräer,
Jakob´s, Judas Brief dabei.

Endlich schließt die Offenbarung
das gesamte Bibelbuch.
Mensch, gebrauche, was du liesest
dir zum Segen, nicht zum Fluch.

Der Kanon der Bibel

Auch wenn manche es sich irgendwie so vorstellen, die Bibel ist nicht vom Himmel gefallen. In der Bibel gibt es 66 verschiedene “Bücher”, die ursprünglich einzelne Schriften waren. Sie sind in unterschiedlichen Zeiten und Zusammenhängen entstanden. Die Schriften des “Alten Testaments” – der jüdischen Bibel – entstanden zwischen ca. 1000 bis 200 vor Christus, die des “Neuen Testaments” der Christen im ersten Jahrhundert unserer Zeitrechnung.

Es gab aber auch noch ein Menge anderer jüdischer und christlicher Schriften, Evangelien, Briefe etc. Wie kam es dazu, dass genau diese 66 “Bücher” in unserer Bibel zusammengefasst wurden?

:
Bibelwissen

Dieser Beitrag steht im Themenbereich Bibelwissen.

>
Bibel

Mit den Themen Bibeltexte und Bibelauslegung bildet Bibelwissen den Abschnitt Bibel.

F
Spiritualität

Bibel gehört mit Kirche und Kirchenjahr zum Bereich Spiritualität.

R
Übersicht

Infos über alle Themen meines Blogs findest Du auf der Übersichtsseite.

​Altes Testament, jüdische Bibel

Zum einen war das ein langer Prozess, in dem die einzelnen Schriften für die Gläubigen immer wichtiger wurden. Dabei spielte oft ein Rolle, dass die Urheberschaft besonders bedeutsamen Menschen zugesprochen wurde. So galt zum Beispiel Mose als Verfasser der ersten fünf Bücher in der Bibel, die häufig deshalb auch die fünf Bücher Mose genannt werden. Auch die aufgeschriebenen Worte der Propheten waren natürlich sehr wichtig. Manche Texte wurden auch in liturgischen Zusammenhängen gebraucht oder gaben wichtige Inhalte weiter.

So entstand für das “Alte Testament” – um ca. 400 v.Chr. – zuerst die Tora, die fünf Bücher Mose. Bis ca. 200 v. Chr. wurden die Schriften der Prohpeten (zu denen damals auch die Geschichtsbücher Josua bis Könige zählten) zusammengestellt. Schließlich kamen ungefähr in der Zeit Jesu die “Schriften” dazu (u.a. die Psalmen und Hiob).

Neues Testament

Ähnlich war es bei der Zusammenstellung des Neuen Testaments. Natürlich galten die Schriften der ersten Jünger Jesu als besonders wichtig. Dazu kamen die Briefe des Apostels Paulus. Diese “Bücher” und weitere Schriften wurden in den frühen christlichen Gemeinden immer wieder abgeschrieben, verteilt und in Gottesdiensten gelesen.

Schließlich legten Synoden (”Kirchenparlamente”, in denen die Bischöfe sich versammelten) und kirchliche Autoritäten die 27 Schriften des Neuen Testaments am Ende des vierten Jahrhunderts nach Christus endgültig fest.

Weitere Informationen findest Du auf der Seite der Deutschen Bibelgesellschaft: https://www.die-bibel.de/bibeln/bibelkenntnis/die-entstehung-der-bibel/der-kanon/

Einteilung

Dieser Prozess der Zusammenstellung der biblischen Bücher zu einem Kanon spiegelt sich auch noch in der Anordnung der Lutherbibel, in der das “Alte Testament” ebenfalls dreigeteilt ist, auch wenn die Zuordnung der einzelnen Schriften unterschiedlich ist:

  1. Geschichtsbücher
  2. Poetischen Bücher (oder Lehrbücher)
  3. Prophetenbücher

Parallel dazu werden die Schriften des Neuen Testaments folgendermaßen eingeteilt:

  1. Geschichtsbücher
  2. Briefe
  3. Das prophetische Buch

Apokryphen

Apokryphen sind jüdische Schriften aus der Zeit nach der Entstehung des alttestamentlichen Kanons, die nicht allgemein anerkannt wurden. Das Wort bedeutet “verborgen, dunkel”. Für die evangelischen Kirchen gelten die Apokryphen zwar als “nützlich”, werden aber nicht als gleichwertig zu den übrigen Schriften der Bibel anerkannt.

In katholischen Bibelausgaben sind die Apokryphen im Alten Testament eingeordnet. In manchen evangelischen Bibelausgaben sind sie als Ergänzung zwischen Altem und Neum Testament zu finden.

Es gibt auch apokryphe Schriften zum Neuen Testament, die aber in allen christlichen Konfessionen nicht anerkannt und deshalb auch nicht in modernen Bibelausgaben zu finden sind.

Das könnte Dich auch interessieren:

​Die Bücher der Bibel

Hier findest Du nun die Liste aller Bücher der Bibel mit den Apokryphen, so wie sie in einer aktuellen Ausgabe der Lutherbibel zu finden sind.

Altes Testament

Bücher der Bibel - Altes Testament
Die Geschichtsbücher
  • 1. Mose (Genesis)
  • 2. Mose (Exodus)
  • 3. Mose (Leviticus)
  • 4. Mose (Numeri)
  • 5. Mose (Deuteronomium)
  • Josua
  • Richter
  • Ruth
  • 1. Samuel
  • 2. Samuel
  • 1. Könige
  • 2. Könige
  • 1. Chronik
  • 2. Chronik
  • Esra
  • Nehemia
  • Esther
Die poetischen Bücher (Lehrbücher)
  • Hiob
  • Psalmen (Psalter)
  • Sprüche
  • Prediger (Kohelet)
  • Hohelied
Die prophetischen Bücher
  • Jesaja
  • Jeremia
  • Klagelieder
  • Hesekiel (Ezechiel)
  • Daniel
  • Hosea
  • Joel
  • Amos
  • Obadja
  • Jona
  • Micha
  • Nahum
  • Habakuk
  • Zephanja
  • Haggai
  • Sacharja
  • Maleachi

Apokryphen

Bücher der Bibel - Apokryphen
Die Apokryphen
  • Judit
  • Weisheit Salomos
  • Tobit
  • Jesus Sirach
  • Baruch
  • 1. Makkabäer
  • 2. Makkabäer
  • Stücke zum Buch Ester
  • Stücke zum Buch Daniel
  • Gebet Manasses

Neues Testament

Bücher der Bibel - Neues Testament
Die Geschichtsbücher
  • Matthäus
  • Markus
  • Lukas
  • Johannes
  • Apostelgeschichte
Die Briefe
  • Römer
  • 1. Korinther
  • 2. Korinther
  • Galater
  • Epheser
  • Philipper
  • Kolosser
  • 1. Thessalonicher
  • 2. Thessalonicher
  • 1. Timotheus
  • 2. Timotheus
  • Titus
  • Philemon
  • 1. Petrus
  • 2. Petrus
  • 1. Johannes
  • 2. Johannes
  • 3. Johannes
  • Hebräer
  • Jakobus
  • Judas
Das prophetische Buch
  • Offenbarung

Lechajim – für das Leben!
Liebe Grüße und bleib von Gott behütet!
Uwe