Eine Bibel ist eine Bibel ist eine Bibel – könnte doch so einfach sein! Ist es aber nicht. Wer heute eine Bibel kaufen möchte, der muss sich erst mal gründlich Gedanken machen – oder auch nicht.

Wenn du eine Abkürzung nehmen möchtest, dann gebe ich dir jetzt einen einfachen und klaren Rat und du kannst dir den ganzen Rest sparen:

Werbung: Amazon Partnerlink / Letzte Aktualisierung am 17.04.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Aber vielleicht willst du es ja doch etwas gründlicher angehen. Dann möchte ich dir gerne hier auf meinem Blog einige Informationen über die Bibel geben und dich beraten, damit du die für dich passende Bibel findest.

Warum ich das kann? Weil ich mich seit meiner Kindheit mit der Bibel beschäftigt, Theologie studiert und viele Jahre als evangelischer Pfarrer gearbeitet habe.

Warum ist es so kompliziert?

Die Bibel wurde ursprünglich teilweise auf Hebräisch (und ein paar Teile auch Aramäisch) und Griechisch geschrieben. Im Laufe der Zeit gab es eine Menge Übersetzungen. Eine der ältesten Übersetzungen war die Lateinische, aber das hilft dir wahrscheinlich auch nicht viel weiter.

Die bekannteste Übersetzung auf Deutsch war die von Martin Luther, aber das ist auch schon 500 Jahre her. Deshalb gibt es heute die Lutherbibel in einer modernisierten Fassung. Daneben gibt es aber auch noch viele, viele andere deutsche Bibelübersetzungen. Die Unterschiede haben verschiedene Gründe.

Zielgruppe: eine Bibel für Kinder, eine für Jugendliche, eine für Erwachsene, eine fürs leichtere Lesen, eine für die Experten, eine für dich und eine für mich und so weiter und so fort.

Übersetzungsmethode: Zwischen wortwörtlich (deshalb schwer verständlich) und modern (deshalb leicht zu lesen) gibt es alles.

Konfession: Die Bibel nach der Übersetzung Martin Luthers ist eher für die Evangelischen, die Katholischen bevorzugen eine andere, die freikirchlichen wieder eine andere und und und.

Geschmack: große und kleine, bunte und schlichte, künstlerisch gestaltet, Ledereinband oder Paperback und noch so Manches mehr.

Notwendigkeit: Großdruck für schlechte Augen, Blindenschrift für Blinde, Einfache Sprache für Menschen, die nicht gut lesen können, digital für die bessere Forschung und so weiter.

Die Bibel ist…

  • Ein Buch
  • Eine Bibliothek
  • Gottes Wort
  • Menschenwort
  • Kulturgut
  • Uralt
  • Veraltet
  • Aktuell
  • Multikulti

Jede und jeder hat eine eigene Sicht auf die Bibel. Wenn du dich mit der Bibel beschäftigen willst, dann macht es Sinn, die für dich passende zu finden.

Es gibt viele Möglichkeiten, wie du dich entscheiden kannst, welche Bibel du kaufen solltest. In diesem Artikel gebe ich dir schon mal ein paar erste Hinweise. Wenn du dich dann schon entschieden hast – super! Wenn du noch mehr Infos brauchst, dann folge einfach den Links, die ich im Text angebe.

Zunächst frage dich, warum du eine Bibel brauchst/willst…

Warum brauchst du eine Bibel?

Ein Grund könnte schlicht und einfach sein, dass du noch keine Bibel hast. Dann freue ich mich sehr, dass du Interesse dran hast, sie zu lesen. Das ist toll. Meine erste und schnelle Empfehlung wäre für dich: Schau dir die „Standard-Übersetzungen“ an: Lutherbibel, Einheitsübersetzung, Gute Nachricht…

Etwas komplizierter ist es, wenn du die Bibel kaufen möchtest, weil du ein Geschenk brauchst. Dann kommt es vor allem auf den Anlass an. Auf jeden Fall sollte es in diesem Fall wohl eine etwas aufwändiger verarbeitete Bibel sein. Eine schön gestaltete oder hochwertige mit Ledereinband… Tut mir leid, aber ich kann dir nicht ersparen, dir über eine Bibel als Geschenk etwas mehr Gedanken zu machen.
Ganz wichtig ist auch dabei, wem du sie schenken möchtest. Eine Kinderbibel zur Geburt oder Taufe, eine Bibel in moderner Sprache zur Konfirmation, eine Bibel mit Stammbaum und Ledereinband zur Hochzeit, eine Bibel mit Kunstdrucken für den anspruchsvollen Jubilar… Es gibt so viele Möglichkeiten.

Es könnte auch sein, du hast schon einige Bibeln und möchtest gerne deine „Sammlung“ vervollständigen. Dann macht es Sinn, sozusagen die Bereiche abzudecken: Die wichtigsten Ausgaben nebeneinander, eine sehr genaue Übersetzung und eine in moderner Sprache, dazu eine künstlerisch gestaltete Bibel und eine der eher ungewöhnlichen Ausgaben (z.B. „Der große Boss“).

Bist du vielleicht besonders interessiert an der Bibel und dem Glauben und möchtest es genau wissen. Du willst regelmäßig in der Bibel lesen und darüber nachdenken? Auch dafür gibt es viele Möglichkeiten. Auf jeden Fall würde ich dir auch eine der „Standard-Ausgaben“ empfehlen, aber vermutlich hast du die bereits. Eine Studienbibel mit Kommentaren wäre wohl sinnvoll. Wenn du Spaß an Technik hast könnte dir auch eine digitale Bibelausgabe gefallen.

Du solltest dir auch überlegen, eventuell Sekundärliteratur zur Bibel zu kaufen, also Bücher, die dir helfen, die Bibel besser zu verstehen – Kommentare, Bibellexikon, Bibelkunde, Bibelatlas usw.

Zu all diesen Themen und Fragen werde ich in der nächsten Zeit weitere Artikel veröffentlichen und hier jeweils verlinken. Schau doch einfach nochmal rein oder abonniere meinen Newsletter, damit du nichts verpasst.

Welche Bibel brauchst du?

Welche Bibel für dich die richtige ist, liegt natürlich an den oben genannten (und sicher noch vielen weiteren) Gründen, aber es gibt noch weitere Hinweise, die dir helfen können, dich zu entscheiden.

Wenn du Mitglied einer christlichen Kirche oder Gemeinde bist, dann kann deine Konfession eine Entscheidungshilfe für den Kauf einer Bibel sein. Evangelische Christen tendieren eher zur Lutherbibel (wer hätte das gedacht?), katholische Christen greifen vor allem zur Einheitsübersetzung und bei freikirchlichen Christen ist die Elberfelder Übersetzung beliebt.

Kleiner Tipp am Rande: Warum nicht mal bei der „Konkurrenz“ reinschauen?

Wie ich am Anfang schon erwähnt habe, kommt es sehr auf deine persönliche Situation und Vorlieben an.

  • Möchtest du eine besonders genaue Übersetzung? Empfehlung: Elberfelder Bibel.
  • Möchtest du eine recht genaue, aber gut lesbare und zugleich sprachlich hochwertige? Dann empfehle ich Luther.
  • Suchst du nach einer besonders gut lesbaren Bibel in moderner Sprache? Versuchs mit der Guten-Nachricht-Bibel.
  • Interessierst du dich für eine sehr außergewöhnliche „hippe“ Übersetzung? Wie wäre es mit der Volxbibel?

Für das intensive Lesen, das Bibelstudium, empfiehlt sich eine Ausgabe mit Anmerkungen und umfangreichem Anhang, zum Beispiel die Stuttgarter Erklärungsbibel.

Möchtest du einmal durch die ganze Bibel lesen, ist die Jahresbibel eine tolle Hilfe. Hier sind die Bibeltexte so aufgeteilt auf 365 Teile, dass man in einem Jahr die ganze Bibel durchgelesen hat.

Du willst noch mehr wissen?

Es gibt viele Bücher zur Bibel, die helfen, die Geschichte und die Geschichten und den Glauben besser zu verstehen. Ich nenne hier nur mal ein paar Beispiele:

Besonders für den geschichtlichen Hintergrund und die theologischen Zusammenhänge ist ein Bibellexikon sehr hilfreich. Ein gutes ist zum Beispiel Herders neues Bibellexikon.

Für den besseren Überblick ist eine Konkordanz zu empfehlen. In einer Konkordanz werden verschiedene Bibelstellen zu jeweils einem Stichwort gesammelt. Beispiel: Kleine Konkordanz zur Lutherbibel.

In einem Bibelatlas werden Israel und die Region um Israel mit Ländern und Orten in Karten gezeigt, wie sie zur Zeit der Bibel ausgesehen hätte. Ich empfehle hier zum Beispiel den Calwer Bibelatlas.

Bei den vielen Namen und Orten in der Bibel, die ja fast zweitausend Jahre Geschichte erzählt, kann man leicht den Überblick verlieren. Den bekommt man wieder mit einem Namenlexikon, wie Die Namen der Bibel und ihre Bedeutung im Deutschen.

Für Christen sind vor allem die vier Evangelien sehr wichtig. Sie erzählen viele Geschichten über Jesus, die in zwei, drei oder sogar allen Evangelien vorkommen. In einer Synopse werden diese parallelen Geschichten nebeneinandergestellt, sodass man einfacher vergleichen kann. Ein Beispiel ist die Luther Evangelien-Synopse.

Außerdem gibt es noch jede Menge Kommentare, Meditationsbücher, Andachten, Predigtsammlungen, Biographien über Menschen aus der Bibel, theologische Fachbücher und und und.

Weitere Informationen zur Bibel

Als Pfarrer und Christ veröffentliche ich natürlich auch einiges hier auf meinem Blog zur Bibel.

Allgemeine Informationen als Übersicht findest du in den beiden Beiträgen:

Meine Bibel, deine Bibel und Meine Bibel, deine Bibel 2.

Außerdem schreibe ich regelmäßig Andachten zu den Wochensprüchen des Kirchenjahres (Alle Artikel zu den Wochensprüchen) und veröffentliche einige meiner Predigten (Predigten). Mir persönlich ist das Kirchenjahr besonders wichtig und weil an den Sonn- und Feiertagen des Kirchenjahres die Bibel immer eine große Rolle spielt, gehört dieses Thema wohl auch hierher (Kirchenjahr).

Dieser Artikel konnte nur eine kleine Übersicht und ein paar kleine Empfehlungen zum Kauf einer Bibel geben. Es gibt noch viel mehr zu den Übersetzungen und weiteren Büchern zur Bibel zu sagen. Das kann ich nicht alles in diesen Artikel packen. Wie gesagt, werden weitere Beiträge dazu folgen. Wenn du jetzt schon eine Frage oder Anmerkung hast, kannst du dich gerne per Mail (uwe@uwe-hermann.net) oder unten in den Kommentaren bei mir melden.

Lechajim – für das Leben!
Liebe Grüße und bleib von Gott behütet!
Uwe

PS: Ach ja, natürlich darfst du auch gerne hier bei mir immer mal wieder reinschauen. Damit du nichts verpasst, kannst du gerne meinen Newsletter abonnieren: