Ich bin heute durch die Bloggerin Mary Jaksch auf ihrem Blog Goodlife Zen auf einen außergewöhnlichen Menschen aufmerksam gemacht worden: Amy Purdy.

Amy Purdy erkrankte mit 19 Jahren an Meningitis und verlor beide Nieren und beide Beine unterhalb der Knie. Sie war Snowboarderin und hat mit Protesen nach der Erkrankung wieder damit angefangen und große sportliche Erfolge errungen. In einem Video erklärt sie, wie sie das geschafft hat. Zwei Sätze sind mir besonders hängen geblieben: Glaube an deinen Traum! und An der Grenze beginnt die Geschichte deines Lebens!

Hier die Geschichte von Amy Purdy (leider wieder alles auf englisch):

Video von Amy Purdy auf TED.

Homepage von Amy Purdy.

Wikipedia-Artikel über Amy Purdy.

Artikel auf Goodlife Zen.

Lechajim – für das Leben!
Liebe Grüße und bleib von Gott behütet!
Uwe