Ich mag Videos von Flashmobs. Heute habe ich einen schönen gefunden mit dem bekannten Lied „Feliz navidad“. Der Weihnachtsflashmob von Chris Lass fand statt im Weserpark in Bremen.

Besonders schön finde ich, dass in dem Video eine Botschaft enthalten ist, die über das Lied hinausgeht. Am Anfang steht ein Mädchen mitten im Einkaufszentrum mit einem Zettel in der Hand. Sie bittet um Hilfe. Die Menschen, die bereit sind, mitten im Weihnachtstrubel zu helfen, erleben etwas ganz Besonderes.

Es ist wunderbar, sich in der Hektik der Adventszeit die Zeit für Nächstenliebe und Menschlichkeit zu nehmen. Nicht immer gerät man dabei in einen solchen Flashmob, aber immer ist es ein Gewinn auch für uns selbst.

Mag sein, dass das Setting insgesamt etwas kitschig ist, aber ist das nicht gerade das Schöne dabei? Die „Schneeflocken“ die am Ende durch das Bild wehen sind sicherlich etwas übertrieben. Da wollte wohl der Regisseur noch einen draufsetzen. Wirklich ärgerlich ist für mich allerdings der Weihnachtsmann, der durch das Video geistert. Diese Coca-Cola-Werbefigur braucht wirklich kein Mensch. Wenn überhaupt, dann hätte man doch einen Nikolaus auftreten lassen können, oder…

Insgesamt finde ich das Video und den Weihnachtsflashmob von Chris Lass aber sehr gelungen. Schau selbst und mach dir ein Bild.

Hier das Video:

Christ Lass ist ein englisch-deutscher Sänger und Liedermacher, Produzent und Chorleiter, der bereits mehrere Alben und DVDs veröffentlicht hat. Hier seine Website: http://www.chrislass.de/. Sein musikalischer Schwerpunkt ist Gospel-Worship. Eingängige Melodien und christliche Texte prägen auch seine Eigenkompositionen.

Ich hoffe, das Video gefällt dir. Ich wünsche dir eine wunderschöne Adventszeit. Vielleicht hast du ja hin und wieder einmal die Gelegenheit, etwas Zeit zu Ruhe und Entspannung zu finden, ein schönes Lied zu hören und dich darauf zu besinnen, was der Sinn von all dem ist.

Lechajim – für das Leben!
Liebe Grüße und bleib von Gott behütet!
Uwe