Der Weg ist das Ziel!? Nein!

Verlier dein Ziel nicht aus den Augen! Natürlich ist es gut, den eigenen Weg zu gehen. Selbstverständlich ist es richtig, seinen Weg bewusst zu gehen. Es gibt aber auch Irrwege. Die können nicht das Ziel sein. Kein Ziel und dann auch noch auf einem Irrweg, also keine Ausrede mehr – das ist nicht gut.

Hast du ein Ziel? Wenn ja, dann freu dich! Lessing macht dir in diesem Zitat Mut, selbst wenn du das Gefühl hast, es geht nicht voran. Wenn du dein Ziel nicht aus den Augen verlierst, dann bist du immer noch auf dem richtigen Weg.

Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht immer noch geschwinder, als jener, der ohne Ziel umherirrt. Allein dieser Gedanke kann dir schon einen Motivations-Schub geben, weiter auf dein Ziel zu zu gehen.

Auf dem Bild sollen die Schienen den Weg zum Ziel anzeigen. Natürlich geht es im Leben nicht immer so schnurgerade und immer auf dem richtigen Gleis. Deshalb ist es gut, sich das Ziel vor Augen zu halten, auch wenn es manchmal wie im Nebel verborgen erscheint.

Verlier dein Ziel nicht aus den Augen!

Du kannst dir das Spruchbild in voller Auflösung downloaden, wenn du dich für meinen Newsletter anmeldest. Dann bekommst du außerdem Zugang zu allen weiteren Downloads des Zeit-zu-leben-Blogs und mein kostenloses E-Book „Beruf, Familie, Ehrenamt – und wo bleibst du?“

Lechajim – für das Leben!
Liebe Grüße und bleib von Gott behütet!
Uwe