Weiter, tiefer, heller!

Menschen, die aus der Hoffnung leben, sehen weiter. Menschen, die aus der Liebe leben, sehen tiefer. Menschen, die aus dem Glauben leben, sehen alles in einem anderen Licht.

Hast du einen Lieblingsvers in der Bibel? Mein Lieblingsbibelspruch ist 1. Korinther 13, 13. Da schreibt der Apostel Paulus: Nun aber bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe, diese drei; aber die Liebe ist die größte unter ihnen.
Dieser Vers ist nicht nur ein beliebter Trauspruch für Brautpaar bei der kirchlichen Trauung, er ist geeignet ein ganzes Lebensmotto zu sein.

Die drei wichtigsten Worte des Verses hat Lothar Zenetti in einem Minigedicht oder Spruch ganz wunderbar interpretiert:

Menschen, die aus der Hoffnung leben, sehen weiter. Menschen, die aus der Liebe leben, sehen tiefer. Menschen, die aus dem Glauben leben, sehen alles in einem anderen Licht.

Glaube, Hoffnung, Liebe

Glaube, Hoffnung, Liebe, das sind doch die zentralen Worte des christlichen Glaubens. Für mich sind es auch die zentralen Worte für ein gutes und sinnvolles Leben. Bei Hoffnung und Liebe würden wohl fast alle zustimmen. Aber was ist mit dem Glauben?

Glaube ist doch Privatsache!
Es ist doch alles nur Zufall!
Es soll halt jeder auf seine eigene Weise glauben!
Ich halt mich lieber an das, was ich sehe!
Glaube ist doch ein alter Hut!

Okay, meinetwegen kann das jeder sehen, wie er/sie will. Für mich aber ist der Glaube das Licht – wie es Lothar Zenetti ausdrückt – das mich die Welt, mein Leben und die Menschen, denen ich tagtäglich begegne, aus der Sicht Gottes sehen lässt. Und das ist etwas ganz Großartiges!

Du kannst dir das Spruchbild in voller Auflösung downloaden, wenn du dich für meinen Newsletter anmeldest. Dann bekommst du außerdem Zugang zu allen weiteren Downloads des Zeit-zu-leben-Blogs und mein kostenloses E-Book „Beruf, Familie, Ehrenamt – und wo bleibst du?“

Lechajim – für das Leben!
Liebe Grüße und bleib von Gott behütet!
Uwe