Advent steht vor der Tür!

Höchste Zeit, sich ein wenig vorzubereiten.
Sicher haben schon viele angefangen zu putzen und zu schmücken. Bei Al… ist wohl kaum noch ein Adventskranz übrig. Adventsmärkte finden am Wochenende fast überall statt. Die Lichterketten an den Straßen unserer Städte und Dörfer hängen längst und der eine oder andere Hausbesitzer wetteifert mit den Nachbarn um den schönsten Adventsschmuck.
Aber worum geht es eigentlich? Wie können wir es schaffen auch während der nächsten vier Wochen immer wieder mal an das Wichtigste zu denken?
Es gibt einige Möglichkeiten, sich auch innerlich vorzubereiten und sich daran erinnern zu lassen, was wir im Advent bedenken.

Hier schon mal ein paar Hinweise:

Eine klitzekleine Andacht, die aber schon mal den Blick auf das Eigentliche richtet, hat einer meiner Kollegen auf seinem Blog veröffentlicht: Blog Citykirche Schweinfurt.
Advent im Netz und mit modernen Medien? Auch das geht! Bei Jesus.de gibt es ein paar Links: Artikel zu Advent auf Jesus.de.
Natürlich empfehle ich auch wieder eine meiner Lieblingsseiten im weltweiten Gewebe: Advent auf theology.de.
Finden Sie eine schöne, hilfreiche Seite im Internet, dann sagen Sie mir doch Bescheid (per Mail oder als Kommentar zu dieser Seite).

Lechajim – für das Leben!
Mit herzlichen Grüßen und bleiben Sie behütet!
Uwe Hermann, Pfr.